THUMBNAIL: /ueber-michTN_signal-2024-05-21-160300_003.jpeg

Seit 1999 lebe ich gern in Hildesheim. Ich habe hier über einige Umwege zu meinem Beruf als Therapeutin gefunden. Auf dem Weg waren viele Entscheidungen, Perspektivwechsel, immer wieder Abschiede und Anfänge und gute Begleiter innen wie außen wichtig.

Ein Wunsch war immer da – und dem bin ich nachgegangen – im Kontakt zu anderen Menschen zu sein und sie ein Stück Lebensweg zu begleiten. Mitzuerleben, wenn Menschen einen Weg finden sich (wieder) lebendig fühlen und zeigen, fühlt sich für mich wertvoll und sehr sehr sinnvoll an.

 

Ausbildung und Weiterbildung

  • NARM-Practitioner: Körperorientierte Traumatherapie (2023)
  • Heilpraktikerin beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie (2021)
  • Ausbildung in systemischer Körpertherapie  (2018)
  • Kinder- und Jugendtherapeutin (DGSF) (2015)
  • Ausbildung zur Einzel-, Paar- und Familientherapeutin  (DGSF) (2013)
  • Promotion im Fach Sozialpädagogik (2015)
  • Studium der Kulturpädagogik (Bezugsfach Psychologie) 
  • Weiterbildungen u.a. in Traumapädagogik, Kinderschutz, Prävention sexualisierte Gewalt, Schwangerschaftskonfliktberatung, Psychodrama

Tätigkeitsfelder

  • seit 2017 ausschließlich selbstständig in eigener Praxis tätig
  • seit 2020 freiberufliche Trainerin und Supervisorin am Praxis Institut für systemische Beratung Nord  (DGSF)
  • Projektmitarbeit in der inklusiven Lehrerbildung Universität Hildesheim
  • Gruppenarbeit mit traumatisierten geflüchteten Frauen (NTFN e.V.) 
  • Beratung,Therapie und Fortbildungen in einer Beratungsstelle der Jugend- und Familienhilfe
  • Lehraufträge Universität Hildesheim (Gesprächsführung/ systemische Beratung und Therapie/ Diversity)
  • Projektarbeit/ Kulturmanagement/ Regionalentwicklung